Kraftvolle Vibrationen für maximale Trainingseffekte

Vibrations­training


Rauf auf die Platte, einschalten und los geht’s … Zu Beginn ist so ein Vibrations-Workout auch für trainierte Athleten erstaunlich anstrengend, denn der Körper gleicht die schnellen Schwingungen der Vibrationsplatte automatisch mit den Muskeln aus, um seine Stabilität und Balance wieder herzustellen. Dein Trainings-Benefit: Die Schwingungen auf der Platte erreichen die Tiefenmuskulatur, auf die beim normalen Workout oft nicht zugegriffen wird. Zudem werden Durchblutung und Koordination, Beinmuskulatur und Gleichgewichtssinn gestärkt. Ideal, um deine Fitness zu steigern und deinen Körper zu straffen!

 

Wie oft sollte man mit einer Vibrationsplatte trainieren?

Trainiere zu Beginn nicht jeden Tag mit der Vibrationsplatte, sondern absolviere am besten pro Woche drei bis vier Trainingseinheiten. Während der Ruhephase zwischen den Einheiten sind deine Muskeln weiter tätig. Der Muskelkater kann beim Vibrations-Workout durchaus etwas höher ausfallen – ein Zeichen für die hohe Effektivität des Trainings.

 

Wie könnte eine Trainingseinheit auf der Vibrationsplatte mit Übungen aussehen?

Generell sollte die Dauer eines Vibrationstrainings nur zwischen 10 bis 20 Minuten liegen. Diese kurze Trainingszeit kann gleich anstrengend sowie effektiv sein wie ein ganzes Workout. Die Übungen auf der Vibrationsplatte können stehend, sitzend oder liegend durchgeführt werden:

  • Squats
  • Step on/ Step off
  • Bizeps Curls mit Expanderbändern
  • Push Up's
  • Planks
  • Crunches
  • Dips

 

Die Dauer einer Übung auf der Vibrationsplatte und die folgende Pause sollten jeweils ca. 30 Sekunden betragen. Dieser Rhythmus sollte während des gesamten Vibrationstrainings durchgezogen werden.

Frau macht Squads auf Vibrationsplatte mit Expanderbändern

 

Ist das Training mit einer Vibrationsplatte zum Abnehmen geeignet?

Grundsätzlich ist das Abnehmen durch das Vibrationstraining definitiv möglich - jedoch nur in Kombi mit hartem Training und kalorienreduzierter Ernährung. Die Plates bieten dabei einen Mehrwert beim zielgerichteten Training zum Muskelaufbau und zur Fettverbrennung.

 

Ist eine Vibrationsplatte für mich empfehlenswert?

Wenn du über eine gewisse Grundfitness verfügst und keine Gegenanzeigen vorliegen (siehe unten), wenn du deine Muskelkraft und Durchblutung verbessern und dein Training intensivieren möchtest, ist das Workout mit einer Vibrationsplatte empfehlenswert. Auch mit geringem Zeitaufwand kannst du Effekte erzielen und deine Leistung steigern.

Tipp: Falls du mit dem Training mit dem Vibrationstraining noch nicht so vertraut bist, versuche nicht sofort, an dein Limit zu gehen. Erst muss die Technik hundertprozentig sitzen – dann kannst du dich auspowern!

 

Wer sollte eine Vibrationsplatte nicht benutzen?

Für Schwangere, Epileptiker, Kinder unter 13 Jahren, Menschen mit Herzschrittmacher, Menschen mit Osteoporose, Arthrose, Gallen- und Nierensteinen ist das Training auf einer Vibrationsplatte auf jeden Fall zu unterlassen. Auch bei akuten Erkrankungen, Thrombosegefahr und frischen Verletzungen sollte definitiv nicht auf der Plate trainiert werden.

 

Was bringt eine Platte mit 4D Technologie?

4D Vibrationsplatten bieten (für ein besonders intensives Training) vertikale und horizontale Vibration und Mikro-Oszillation, die einzeln, gepaart oder alle gleichzeitig aktiviert werden können - so wie auch bei unserer FitEngine 4D Vibrationsplatte.

 

4D Vibrationsplatte vertikale und horizontale Vibration und Mikro-Oszillation

 

4D Vibrationsplatte

Bereit für einen Test? Dann geh direkt in unseren Shop und starte gleich dein Vibrationstraining in deinem Home-Gym!

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft